Mord unter Wohnungslosen?

In einer Bergedorfer Wohnungslosenunterkunft ist laut Polizei ein Mord geschehen. Unter anderem eine 37-jährige Wohnungslose und ihre 15-jährige Tochter sollen eine 65-jährige Unterkunftsbewohnerin umgebracht haben. War es doch Mord? Am Freitag hatte ein Polizeisprecher gegenüber Hinz&Kunzt noch ausgeschlossen, dass die 65-jährige Frau in der Bergedorfer Wohnungslosenunterkunft durch Fremdeinwirkung ums Leben kam: „Nein, das war kein […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, October 17, 2017 at 12:49PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph …
Advertisements

Sozialgericht: Trinkgeld kürzt Hartz IV

Erhalten Hartz IV Aufstocker im Rahmen ihrer Tätigkeit auch Trinkgelder, so müssen diese als Einkommen mindernd auf die Leistungen des Jobcenters angerechnet werden, so die Entscheidung des Sozialgerichts Landshut vom 27.09.2017. Trinkgelder sind freiwillige Zuwendungen von Gästen oder Kunden an das Personal eines Hotels oder Gaststätte etc., daher müssen beispielsweise Arbeitnehmer diese nach § 3 Nr. 51 EStG nicht versteuern. […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, October 17, 2017 at 12:14PM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph …

„Zwei-Klassen-Prinzip bei Obdachlosen“

Diakoniechef Dirk Ahrens kritisiert Umgang mit Obdachlosen aus Osteuropa im Winternotprogramm. Weil viele von ihnen nicht mehr in die Notunterkünfte dürften, spricht er von einem „Zwei-Klassen-Prinzip“. Am 1. November startet die Sozialbehörde wieder das Winternotprogramm. Für die rund 2000 Obdachlosen stellt sie bis März insgesamt 760 Plätze in Mehrbettzimmern am Schaarsteinweg und in der Friesenstraße zur […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, October 17, 2017 at 10:02AM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph …

Bezirk räumt an der Kennedybrücke auf

Der Bezirk Mitte vertreibt Obdachlose aus einer Grünanlage an der Kennedybrücke. Einige haben Glück, sie dürfen ihre Zelte unter der Brücke aufschlagen. Andere wissen nicht, wohin. Seit drei Monaten schlafen Elena und Atonas jetzt schon auf dem Grünstreifen am Ferdinandstor neben der Kennedybrücke. Vielleicht sind es auch schon vier Monate, so sicher sind sie sich […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, October 16, 2017 at 02:46PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph …

Platten in Parks geräumt

Kurz vor dem offiziellen Start des Winternotprogramms geht die Stadt hart gegen Obdachlose in Parks vor: Am Nobistor und in der Hebebrandtsraße wurden Platten geräumt, auch an der Kennedybrücke erhielten Bewohner Zettel, die sie zur Räumung aufforderten. Kurz vor dem Start des Winternotprogramms am 1. November greift die Stadt hart gegen Obdachlose durch. Hinz&Kunzt sind […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, October 13, 2017 at 02:48PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph …

Hartz IV: Gerichte entscheiden über Angemessenheit eines Hobbys

Dass sich Hartz IV Leistungsempfänger in nahezu jeder Lebenslage einschränken müssen, ist leider traurige Realität. Aber wie weit reicht der Einfluss der Jobcenter und Gerichte in die private Lebensführung? In einem solchen Fall hatte das Sozialgericht Halle zu entscheiden, ob das Hobby des Hilfebedürftigen als „angemessen“ gilt und entschied zu seinen Ungunsten – mit teuren Folgen für den Betroffenen. Im […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @HartzIV.org, October 12, 2017 at 01:43PM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph …

Kein Hartz IV ohne Antrag

Hartz IV, genauer: das Arbeitslosengeld II, ist eine staatliche Sozialleistung. Das ist der Unterschied zum Arbeitslosengeld I, bei dem es sich um eine Sozialversicherungsleistung handelt. Arbeitslosengeld I als Versicherungsleistung Oft ist es so, dass zunächst ein Anspruch auf Arbeitslosengeld I besteht. Er besteht für die Dauer von maximal 2 Jahren. Die genaue Dauer richtet sich […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Sozialhilfe24.de, October 11, 2017 at 10:38PM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph …

OBDACHLOS -> „Sie kampieren unter Brücken, in Bahnhofshallen, in Parks ->

„sie stören das bürgerliche leben“?

Bild könnte enthalten: Text

vorweg -> „Das politische Wörterbuch ist sehr beschränkt:
Das Wort Mitleid kommt u.a. nicht darin vor.“
__

Neues aus den Unterklassen: Verteilungskämpfe auf der Straße

Hohe bürokratische Hürden oder gar keine Hilfe: In Deutschland gibt es immer mehr Obdachlose, aber viel zu wenig Unterkünfte. Berliner Politiker fühlen sich überfordert. Hamburg sieht eine Zweiklassengesellschaft unter Betroffenen aus Deutschland und anderen EU-Ländern.

von Susan Bonath

Die Nächte werden kalt, die Obdachlosen rücken in den medialen Fokus. Bundesweit fehlen Unterkünfte, die bürokratischen Hürden für Hilfen sind hoch, viele Kommunen haben klamme Kassen. Immer mehr Menschen geraten unter die Räder. Verbände schätzen ihre Zahl in Deutschland inzwischen auf mehr als eine halbe Million. Das entspricht der gesamten Einwohnerzahl von Hannover. Sie kampieren unter Brücken, in Bahnhofshallen, in Parks. Sie stören das bürgerliche Leben, zum Beispiel im Berliner Tiergarten.

Dutzende Wohnungslose schlafen dort in Zelten, auf Bänken. Viele, darunter schon Minderjährige, prostituieren sich, verkaufen und konsumieren Drogen oder werden anderweitig kriminell. Vor einigen Wochen geschah dort sogar ein Raubmord. Ein Großteil der Menschen ist schwer alkohol- oder drogenabhängig. Der Bezirksbürgermeister von Berlin Mitte, Stephan von Dassel, machte sich am Wochenende Luft. Ordnungsamt und Polizei bewältigten die Situation nicht mehr, rief er um Hilfe.

Der Grünen-Politiker machte zwei Problemgruppen aus. Deutsche Obdachlose pöbelten die Beamten an, sie wollten mit dem „Scheiß-Jobcenter-System“ nichts zu tun haben. Die Mehrheit stellten jedoch ost- und südeuropäische Arbeitsmigranten. „Sie reagieren aggressiv auf alles, was in ihre Nähe kommt“, monierte er.

 

ganzen beitrag lesen

https://deutsch.rt.com/gesellschaft/58777-neues-aus-unterklassen-verteilungskampfe-auf-der-stra%C3%9Fe/

___

endstation obdachlos

nachgeschoben -> „Arme Menschen werden aufstehen

Und sich ihren Anteil nehmen.

Arme Menschen werden aufstehen

Und nehmen was ihnen gehört“!!!

 

Einsortiert unter:AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland, Schwerpunkt Tagged: ignoranz, obdachlos, politik, vertreibung

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Mantovan, October 11, 2017 at 07:08PM

Feed abonnieren – Autoren Michael, Hoelderlin, Anita, Ralph …

Linke fordert: Winternotprogramm tagsüber öffnen

Am 1. November startet das Winternotprogramm. Die Linksfraktion fordert jetzt, allen Obdachlosen auch tagsüber Schutz in den Notunterkünften zu bieten. In der Bürgerschaft wird am Mittwoch über eine Tagesöffnung des Winternotprogramms für Obdachlose diskutiert. In den vergangenen Jahren hatten sich bereits Wohlfahrtsverbände und Hinz&Kunzt vergeblich dafür eingesetzt, dass Obdachlose nicht mehr länger bei kalten Temperaturen […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, October 10, 2017 at 07:34PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph …

Cold Dinner am Fischmarkt

Zu einem gemeinsamen Essen mit Obdachlosen laden Mitarbeiter aus der Wohnungshilfe ein. Hamburgs erstes „Cold Dinner“ findet am 20. Oktober auf dem Fischmarkt statt. Bevor am 1. November das Winternotprogramm für Obdachlose seine Türen öffnet, machen Mitarbeiter aus der Wohnungslosenhilfe erneut auf die Situation der Menschen auf der Straße aufmerksam. Ihre Aktion ist kein klassischer […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, October 10, 2017 at 03:20PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph …