Keine Unterstützung für Notfallvorsorge

Hartz-IV-Empfänger bekommen keine zusätzliche Unterstützung, um sich den von der Bundesregierung empfohlenen Lebensmittelvorrat für Notfälle zuzulegen. Der Paritätische Hamburg kritisiert das als „zynisch und menschenunwürdig“. Für den Fall der Fälle vorbereitet sein: Falls der Strom über Tage ausfällt, Naturkatastrophen wüten oder Hamburg sogar Ziel eines Terroranschlags werden sollte, kann ein Lebensmittelvorrat daheim sinnvoll sein. „Die […]

Weg mit der #Agenda2010

Quelle: via @Hinzundkunzt.de, August 25, 2016 at 03:47PM

Feed abonnieren – Autoren Birgit, Hoelderlin, Anita, Ralph …
Advertisements