Junge sollen keine IV-Rente mehr bekommen

Zu lesen im „Der Bund“ vom 17.3.2015.
Der Link: http://www.derbund.ch/bundprint/junge-sollen-keine-ivrente-mehr-bekommen/story/18679420

Die neuesten Pläne aus dem Departement Berset sehe zur Sanierung der angeschlagenen IV-Finanzen eine bessere Integration von psychisch Kranken, im Visier sind vor allem junge Erwachsene, in das Erwerbsleben vor; nun prescht der Arbeitgeberverband vor, und verlangt generell ein Mindestalter (Ausnahmen sind schwere Geburtsgebrechen) zum Bezug einer IV-Rente, dies ist auch der Tenor der Studie Baer, erstellt in Auftrag des Bundesamtes für Sozialversicherungen; bezeichnend ist die Aussage des Leiters der Fachstelle für psychiatrische Rehabilitation der Psychiatrie Baselland, Niklaus Baer: „ ….. ihm gehe es aber nicht in erster Linie darum, Geld bei der IV zu sparen … sondern den Integrationsdruck zu erhöhen .…. “ — aber nicht einseitig, werte Damen und Herren, sondern auch auf die Arbeitgeber mittels einer Quotenregelung! Sonst resultiert aus der Uebung wieder nur ein Programm zur Arbeitsbeschaffung für viele teure Helferein zu Lasten des Prämienzahlers.

Weg mit #agenda2010 und #behoerdenwillkuer

Quelle: via @IV Debakel, March 18, 2016 at 05:07PM

Feed abonnieren – Autoren Hermesplus, Hoelderlin, Anita, Ralph …
Advertisements