Studie zu IV-Renten für psychisch kranke junge Menschen zeigt Alternativen

Um eine frühe Invalidisierung bei jungen Menschen vermehrt zu vermeiden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zu diesem Schluss kommt eine heute veröffentlichte Studie des BSV, die den Werdegang von jungen psychisch Kranken zwischen 18 und 29 Jahren analysiert. Sie empfiehlt, die Früherkennung zu fördern und den Einsatz von beruflichen Massnahmen zu verstärken, damit die jungen Menschen eine qualifizierte Berufsausbildung abschliessen können.  den ganzen Artikel ist zu lesen unter dem

Link:  http://selbstbestimmung.ch/wissenschaft-technik/studie-zu-iv-renten-fuer-psychisch-kranke-junge-menschen-zeigt-alternativen/

Beitrag übernommen von http://selbstbestimmung.ch

 

Weg mit #agenda2010 und #behoerdenwillkuer

Quelle: via @IV Debakel, March 02, 2016 at 05:07PM

Feed abonnieren – Autoren Hermesplus, Hoelderlin, Anita, Ralph …
Advertisements